The Bullseye Bulletin

Überblick – Einblick – Durchblick



Smarter Investments

The Bullseye Bulletin

Über uns
Reputation & Sicherheit
Partner
Kontakt

2028 wird China die USA als weltweit führende Wirtschaftsmacht überholen

4. Januar 2021

Chinesische Staatskonzerne sind in Europa auf Shoppingtour in Schlüsselindustrien. In der Corona-Krise ist Chinas Machthunger bedrohlicher denn je. China wird die USA überholen und 2028 die größte Volkswirtschaft der Welt sein, fünf Jahre früher als bisher angenommen, da sich die beiden Länder von der COVID-19-Pandemie unterschiedlich entwickeln.

Die chinesische Wirtschaft ist bereits wieder auf dem Niveau von vor dem Coronavirus, da sie von der frühen Wiedereröffnung der Fabriken profitieren, gepaart mit Niedriglohnarbeitern und reduzierter Regulierung sind sie perfekt aufgestellt, um dem Rest der Welt ein Schnippchen zu schlagen. Chinas geschicktes Management der Pandemie mit seiner strikten frühen Abriegelung und die Auswirkungen auf das langfristige Wachstum bedeuteten, dass sich Chinas Wirtschaftsleistung verbessert habe.

China kauft sich in europäische Hightech-Firmen, Versorger und Transportunternehmen ein. Für die EU ist das Land der zweitgrößte Handelspartner. In den letzten Jahren haben westliche Regierungen und Parlamente ihre Bemühungen verstärkt, um die Möglichkeiten Chinas einzuschränken, ihre innovativsten Firmen aufzukaufen. Das Vereinigte Königreich verschärft seine Gesetze, die ausländische Übernahmen einschränken, ebenso wie Schweden.

Frankreich, Deutschland und Italien haben dies bereits getan. Im Oktober dieses Jahres wurde der Screening-Mechanismus der Europäischen Union für ausländische Direktinvestitionen in Einsatz genommen.

Aber solche Gesetze gegen Käufe westlicher Firmen könnten zu spät kommen. China zapft Start-ups an, lange bevor sie reif genug sind, um übernommen zu werden.

Und öffentliche Investitionen chinesischer Risikokapitalgruppen in westliche Unternehmen sind nur die sichtbare Spitze eines Eisbergs. Chinesische Unternehmen investieren auch in westliche Start-ups über westliche Firmen, Kommanditisten an denen beteiligt sind. Diese Kommanditgesellschaften ermöglichen es den chinesischen Unternehmen, Zugang zu der Technologie zu erhalten, in die sie investieren, ohne dass ihr Name irgendwo in diesem Prozess genannt wird. Sie erhalten vielleicht nicht das volle Mitspracherecht bei der Form einer bestimmten Technologie, wie es der Fall wäre, wenn sie eine Firma öffentlich erwerben würden, aber der Zugang zu der Firma und ein Mitspracherecht bei ihrer Strategie – besonders in der frühen Venture-Capital-Phase – ist sehr attraktiv und strategisch bedeutsam.

Die USA und Europa werden sich rüsten müssen, wollen sie nicht von Chinas starker Wirtschaft und dem Machthunger aufgekauft werden.

Der Beitrag ist weder ein Angebot noch eine Aufforderung oder Empfehlung, in diese Strategie zu investieren. VERGANGENE ERGEBNISSE LASSEN KEINE AUSSAGE ÜBER ZUKÜNFTIGE ERGEBNISSE ZU.
Der Wert des zugrundeliegenden Investments kann steigen oder fallen. Dieser Beitrag enthält keine vollständige Beschreibung der Strategie oder der mit einem Investment verbundenen Risiken.

Kontakt aufnehmen

Sprechen Sie mit uns – wir helfen gerne!

Vereinbaren Sie jetzt einen Telefontermin – Rückruf zur Wunschzeit.

Oder schreiben Sie uns eine Nachricht.
Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

Zustimmung*

7 + 7 =